Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Allgemeines
2. Miete der agilitysports «HALLE 4»
2.1 Miete Einzelstunde
2.1.1 Verfügbare Stunden
2.1.2 Buchung
2.1.3 Stornierung
2.1.4 Rechnung
2.2 Miete ganze Periode(n)
2.2.1 Verfügbare Stunden
2.2.2 Buchung und Bestätigung
2.2.3 Rechnung
2.2.4 Stornierung
2.2.5 Wiederholungsbuchung Folgejahr
2.3 Dauermiete bis auf Widerruf
2.3.1 Verfügbare Stunden
2.3.2 Buchung und Bestätigung
2.3.3 Rechnung
2.3.4 Automatische Verlängerung der Buchung und Reservation der Folgeperioden
2.3.5 Stornierung
2.4 Miete für Seminare, Turniere, Anlässe
2.4.1 Verfügbare Termine
2.4.2 Buchung und Bestätigung
2.4.3 Rechnung
2.4.4 Stornierung
3. Ausbildungsangebote von agilitysports
3.1 Durchführung / Absage eines Ausbildungsangebots
3.1.1 Unterbrechung eines Ausbildungsangebots durch agilitysports
3.2 Anmeldung
3.2.1 Training
3.2.2 Seminare, Kurse
3.3 Rechnung
3.4 Annullierung von Anmeldungen
3.4.1 Abwesenheit von einzelnen Lektionen
1. Allgemeines
Mit einer Buchung zur Miete der agilitysports «HALLE 4» akzeptieren Kunden diese AGB stillschweigend für sich und stellvertretend für ihre eigenen Kunden.
Mit einer Anmeldung zu Ausbildungsangeboten von  agilitysports akzeptieren Teilnehmer diese AGB stillschweigend.
Die separate Hallenordnung gilt als Bestandteil dieser AGB.
Für bestimmte Mietverhältnisse können weitere Bestimmungen zum Vertragsbestandteil gemacht werden.
Versicherung ist Sache der Kunden bzw. Teilnehmer. agilitysports übernimmt keine Haftung für Unfall, Krankheit oder Diebstahl. Kunden und deren Kunden  bzw. Teilnehmer haften für durch sie oder Ihren Hund verursachte Beschädigungen an Geräten, Hindernissen, Einrichtungsgegenständen usw.
2. Miete der agilitysports «HALLE 4»
Details zu einzelnen Mietverhältnissen, zum Ablauf, zu Preisen und zugehörige Links etc. sind auf der Webseite im Bereich «HALLE 4» in der Rubrik Vermietung hinterlegt.
2.1 Miete Einzelstunde
Die Halle wird spontan für einzelne Stunden gemietet.
2.1.1 Verfügbare Stunden
Verfügbare Stunden werden dem Kunden im Buchungssystem online angezeigt.
2.1.2 Buchung
Nach bestätigter Registrierung im Buchungssystem kann die Halle vom Kunden online stundenweise gemietet werden.
2.1.3 Stornierung
Eine Buchung kann vom Kunden bis zwei Tage vor dem Termin und ausschliesslich im Buchungssystem storniert werden. Frist- und formgerecht stornierte Stunden werden nicht in Rechnung gestellt.
2.1.4 Rechnung
Zum Ende eines Monats werden pro Kunde alle gebuchten Stunden des Vormonats per Mail in Rechnung gestellt. Das Zahlungsziel von zehn Tagen ist zwingend einzuhalten.
2.2 Miete ganze Periode(n)
Die Halle wird für eine oder mehrere Perioden gemietet. Die Perioden sind wie folgt definiert:
Sommer
Periode 1:   Mai - Juli
Periode 2:   August - Oktober
Winter
Periode 3:   November - Januar
Periode 4:   Februar - April
2.2.1 Verfügbare Stunden
Vorzugsweise werden die Terminwünsche vom Kunden via das vorgefertigte Webformular im Bereich «HALLE 4» in der Rubrik Vermietung an agilitysports mitgeteilt.
agilitysports prüft die Verfügbarkeit und informiert den Kunden.
2.2.2 Buchung und Bestätigung
agilitysports bestätigt eine vom Kunden gemachte Buchung schriftlich pro Periode unter Nennung der relevanten Buchungsdetails.
Diese Bestätigung begründet das Vertragsverhältnis.
2.2.3 Rechnung
Es werden alle gebuchten Stunden auf einer Rechnung für eine Periode zusammengefasst. Die Zustellung der Rechnung erfolgt im Verlaufe des Vormonats einer Periode.
Das Zahlungsziel ist der letzte Werktag vor Beginn der Periode und zwingend einzuhalten.
Ein Anrecht auf Rabatt besteht nur, wenn eine bestimmte Stunde innerhalb der Periode ununterbrochen gebucht wird (siehe Preisliste).
Der Ausfall einzelner gebuchter Stunden begründet daher keinen Anspruch auf Rückerstattung.
2.2.4 Stornierung
Eine Buchung kann vom Kunden unter Beachtung der folgenden Fristen und Konditionen vor Beginn der betroffenen Periode storniert werden:
über 90 Tage vorher: kostenlos
61 bis 90 Tage vorher: 40% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
31 bis 60 Tage vorher: 70% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
1 bis  30 Tage vorher: 100% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
Eine Stornierung muss vom Kunden schriftlich und so früh wie möglich mitgeteilt werden.
Kann eine stornierte Stunde durch agilitysports in der Folge an einen anderen Kunden vermietet werden, reduziert sich der Rechnungsbetrag für den stornierenden Kunden entsprechend. Jedoch müssen 10% des bestätigten Preises in jedem Fall geleistet werden. Es erfolgt eine entsprechende Gutschrift oder ggf. Rückerstattung.
2.2.5 Wiederholungsbuchung Folgejahr
Bisherige Mieter geniessen eine befristete Priorität bei der Vergabe der verfügbaren Stunden.
Eine Wiederholungsbuchung soll so früh wie möglich, jedoch spätestens 120 Tage vor Beginn der Periode erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist steht es agilitysports ohne weiteres frei, andere Kundenanfragen zu berücksichtigen.

2.3 Dauermiete bis auf Widerruf
Die Halle wird bis auf Widerruf für alle Perioden dauerhaft gemietet. Die Perioden sind wie folgt definiert:
Sommer
Periode 1:   Mai - Juli
Periode 2:   August - Oktober
Winter
Periode 3:   November - Januar
Periode 4:   Februar - April
2.3.1 Verfügbare Stunden
Vorzugsweise werden die Terminwünsche vom Kunden via das vorgefertigte Webformular im Bereich «HALLE 4» in der Rubrik Vermietung an agilitysports mitgeteilt.
agilitysports prüft die Verfügbarkeit und informiert den Kunden.
2.3.2 Buchung und Bestätigung
agilitysports bestätigt eine vom Kunden gemachte Buchung schriftlich unter Nennung der relevanten Buchungsdetails.
Diese Bestätigung begründet das Vertragsverhältnis.
2.3.3 Rechnung
Es werden alle gebuchten Stunden auf einer Rechnung für eine Periode zusammengefasst. Die Zustellung der Rechnung erfolgt im Verlaufe des Vormonats einer Periode.
Das Zahlungsziel ist der letzte Werktag vor Beginn der Periode und zwingend einzuhalten.
Ein Anrecht auf Rabatt besteht nur, wenn eine bestimmte Stunde innerhalb der Periode ununterbrochen gebucht wird (siehe Preisliste).
Der Ausfall einzelner gebuchter Stunden begründet daher keinen Anspruch auf Rückerstattung.
2.3.4 Automatische Verlängerung der Buchung und Reservation der Folgeperioden
Ohne frist- und formgerechte Stornierung werden alle gebuchten Stunden zum Zeitpunkt des Starts einer neuen Periode automatisch verlängert:
die nächst folgende Periode erhält den Status einer fixen Buchung
die weiteren drei Perioden erhalten den Status einer Reservation
2.3.5 Stornierung
Eine Buchung oder Reservation kann vom Kunden unter Beachtung der folgenden Fristen und Konditionen vor Beginn der betroffenen Periode storniert werden:
über 90 Tage vorher: kostenlos
61 bis 90 Tage vorher: 40% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
31 bis 60 Tage vorher: 70% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
1 bis  30 Tage vorher: 100% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
Eine Stornierung muss vom Kunden schriftlich und so früh wie möglich mitgeteilt werden.
Kann eine stornierte Stunde durch agilitysports in der Folge an einen anderen Kunden vermietet werden, reduziert sich der Rechnungsbetrag für den stornierenden Kunden entsprechend. Jedoch müssen 10% des bestätigten Preises in jedem Fall geleistet werden. Es erfolgt eine entsprechende Gutschrift oder ggf. Rückerstattung.
2.4 Miete für Seminare, Turniere, Anlässe
Die Halle wird ganz oder teilweise für eine befristete Aktivität gemietet.
2.4.1 Verfügbare Termine
Vorzugsweise werden die Terminwünsche vom Kunden via das vorgefertigte Webformular im Bereich «HALLE 4» in der Rubrik Vermietung an agilitysports mitgeteilt.
agilitysports prüft die Verfügbarkeit, erstellt ggf. eine Offerte und informiert den Kunden.
2.4.2 Buchung und Bestätigung
agilitysports bestätigt eine vom Kunden gemachte Buchung schriftlich unter Nennung der relevanten Buchungsdetails.
Diese Bestätigung begründet das Vertragsverhältnis.
2.4.3 Rechnung
Die Zustellung der Rechnung erfolgt einen Monat vor Mietbeginn.
Das Zahlungsziel liegt 10 Tage vor Mietbeginn und ist zwingend einzuhalten.
Der Ausfall einzelner gebuchter Stunden begründet keinen Anspruch auf Rückerstattung.
2.4.4 Stornierung
Eine Buchung kann vom Kunden unter Beachtung der folgenden Fristen und Konditionen vor Mietbeginn storniert werden:
über 90 Tage vorher: kostenlos
61 bis 90 Tage vorher: 40% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
31 bis 60 Tage vorher: 70% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
1 bis  30 Tage vorher: 100% des bestätigten Preises werden in Rechnung gestellt
Eine Stornierung muss vom Kunden schriftlich und so früh wie möglich mitgeteilt werden.
Kann eine stornierte Stunde durch agilitysports in der Folge an einen anderen Kunden vermietet werden, reduziert sich der Rechnungsbetrag für den stornierenden Kunden entsprechend. Jedoch müssen 10% des bestätigten Preises in jedem Fall geleistet werden. Es erfolgt eine entsprechende Gutschrift oder ggf. Rückerstattung.

3. Ausbildungsangebote von agilitysports
Die Ausbildungsangebote (Trainings, Seminare, Kurse etc.) werden von agilitysports ausgeschrieben.
In der Ausschreibung  werden die Dauer pro Lektion, die Anzahl Lektionen, die terminlichen Details sowie der Durchführungsort verbindlich festgehalten.
Teilnehmer bestätigen mit der Anmeldung, dass der angemeldete Hund während der Dauer des Ausbildungsangebotes gemäss den gültigen Bestimmungen geimpft und frei von ansteckenden Krankheiten ist.
3.1 Durchführung / Absage eines Ausbildungsangebots
Ein Ausbildungsangebot wird nur durchgeführt, sofern sich dafür genügend Teilnehmer angemeldet haben.
Liegen genügend Anmeldungen vor, gilt das Ausbildungsangebot als zustande gekommen und agilitysports informiert alle angemeldeten Personen schriftlich.
Sollte ein Ausbildungsangebot überbucht sein hat agilitysports das Recht, einzelne Anmeldungen zurückzustellen. Die Betroffenen werden spätestens fünf Werktage nach Ablauf der Anmeldefrist schriftlich oder per Telefonanruf über die Absage informiert.
Kommt die Durchführung eines Ausbildungsangebots nicht zustande, informiert agilitysports spätestens fünf Werktage nach Ablauf der Anmeldefrist alle Betroffenen schriftlich oder per Telefonanruf über die Absage.
3.1.1 Unterbrechung eines Ausbildungsangebots durch agilitysports
Können einzelne Lektionen von agilitysports wegen Krankheit, Unfall oder Abwesenheit nicht durchgeführt werden, so werden die Teilnehmer rechtzeitig informiert und entweder ein Ersatztermin festgelegt oder eine ausgefallene Lektion nicht in Rechnung gestellt bzw. der Betrag zurück erstattet.
Ein Ausfall wegen höherer Gewalt berechtigt nicht zur Rückerstattung.
3.2 Anmeldung
Die Anmeldung soll via die von agilitysports dafür vorgesehenen Mittel erfolgen; typischerweise ist für die Anmeldung ein Online-Formular bereitgestellt.
3.2.1 Training
Ohne anderslautend getroffene Vereinbarung gilt eine Anmeldung immer
entweder für das ganze Sommer-Semester, also die Perioden Mai bis Juli und August bis Oktober
oder das ganze Winter- Semester, also die Perioden November bis Januar und Februar bis April.
Der Einstieg in eine Trainingsgruppe ist jederzeit möglich und wird ab  Einstieg bis Ende des Semesters verrechnet.
agilitysports bestätigt eine Anmeldung schriftlich unter Nennung der relevanten Buchungsdetails.
3.2.2 Seminare, Kurse
Eine Anmeldung gilt für das gewählte Ausbildungsangebot.
3.3 Rechnung
Es gelten die in der jeweiligen Ausschreibung eines Ausbildungsangebots festgelegten Preise.
Die Trainings werden pro Periode in Rechnung gestellt. Das Zahlungsziel liegt in der Mitte der verrechneten Periode.
Seminare und Kurse werden vor deren Durchführung in Rechnung gestellt. Das Zahlungsziel ist der letzte Werktag eine Woche vor Beginn des Ausbildungsangebots.
3.4 Annullierung von Anmeldungen
Teilnehmer können Anmeldungen bis 30 Tage vor Beginn einer Trainings-Periode oder eines Seminars / Kurses schriftlich und unter Angabe von Gründen kostenlos annullieren. Danach gelten die ausgeschriebenen Kosten als geschuldet und werden durch agilitysports in Rechnung gestellt.
Eine Annullierung muss vom Teilnehmer schriftlich und so früh wie möglich mitgeteilt werden.
3.4.1 Abwesenheit von einzelnen Lektionen
Können Teilnehmer an einem Ausbildungsangebot kurzfristig doch nicht teilnehmen, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Es steht dem Teilnehmer aber frei, ein passendes Ersatz-Team zu benennen, das an seiner Stelle teilnimmt.


agilitysports
Philip Fröhlich

August 2018